Datenschutzhinweise

Wir, die PosterSelect Media-Agentur für Aussenwerbung GmbH, freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns oberste Priorität – sowohl bei der Erbringung unserer Leistungen, als auch beim Aufruf unserer Internetpräsenz.

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Verarbeitung sog. personenbezogener Daten. Dies sind solche Informationen, aufgrund derer eine Person eindeutig bestimmt werden kann, entweder direkt, oder durch Verknüpfung mit anderen Daten, z.B. der Name oder die E-Mail-Adresse.

Im Folgenden führen wir die auf unserer Webseite erfolgenden Datenverarbeitungen auf und stellen die Details der jeweiligen Verarbeitung dar. Dies umfasst jeweils Angaben vor allem zu den verwendeten Datenkategorien, den Zwecken der Datenverarbeitung, der rechtlichen Grundlage und der Speicherdauer (Ziffern 2 ff.).

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten an externe Dienstleister weitergeben, handelt es sich hierbei in der Regel um sog. Auftragsverarbeiter. Diese sind vertraglich dazu verpflichtet, die Daten ausschließlich in dem Umfang zu verarbeiten, welcher von uns vorgegeben wird und sich aus diesen Datenschutzhinweisen ergibt.

Im Grundsatz erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten an unserem Sitz, an einem Standort eines anderen Unternehmens der Ströer-Gruppe in Deutschland oder eines externen Dienstleisters innerhalb der Europäischen Union. Damit gilt für die Verwendung Ihrer Daten ein sehr hoher Datenschutzstandard, welcher von der europäischen Datenschutz-Grundverordnung vorgegeben wird („DS-GVO“). Soweit wir Anbieter außerhalb der Europäischen Union einsetzen, z.B. zur Erstellung statistischer Analysen unserer Webseitenaufrufe, ist es möglich, dass im Empfängerland ein niedrigerer Datenschutzstandard umgesetzt ist und z.B. keine vergleichbar wirksamen Rechtsbehelfe gegen einen Zugriff staatlicher Stellen auf die Daten verfügbar sind. In diesen Fällen nennen wir zusätzlich auch die jeweiligen Datenschutzgarantien (Art. 44 ff. DS-GVO), zu deren Einhaltung die Anbieter verpflichtet sind, insbesondere die Einbeziehung von sog. EU-Standarddatenschutzklauseln in das Vertragsverhältnis mit dem Empfänger.

Wenn wir personenbezogene Daten im Zusammenhang mit Ihrem Besuch auf unserer Webseite für sonstige Zwecke verarbeiten, welche nicht in diesen Datenschutzhinweisen genannt sind, weisen wir an der entsprechenden Stelle unserer Seite gesondert darauf hin und bitten Sie um eine zusätzliche Einwilligung, wenn diese weitergehende Verarbeitung nicht auf anderer Grundlage (z.B. eines Vertragsverhältnisses mit uns) gesetzlich zulässig ist.

Es besteht keine rechtliche, vertragliche oder sonstige Verpflichtung, uns beim Aufruf der Webseite personenbezogene Daten bereitzustellen. Bitte beachten Sie jedoch, dass bestimmte Datenverarbeitungen technisch bedingt sind (z.B. Erfassung von Logdaten, Ziffer 2), für den Abschluss und die Durchführung eines Vertrags erforderlich sein können oder eine Einwilligung erforderlich machen, damit eine bestimmte Funktion unserer Webseite genutzt werden kann.

Am Ende dieser Datenschutzhinweise finden Sie eine Übersicht über Ihre gesetzlichen Rechte zum Datenschutz, welche sich aus den Artikeln 12 ff. der DS-GVO ergeben. Hierunter fallen insbesondere die Rechte auf Auskunft, Berichtigung und Löschung sowie das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen.

  1. Verantwortliche Stelle, Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben oder Ihre gesetzlichen Rechte ausüben möchten, können Sie sich jederzeit direkt an uns als verantwortliche Stelle oder an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten.

PosterSelect

Media-Agentur für Aussenwerbung GmbH

Bertha-Benz-Str. 7a

76532 Baden-Baden

Telefon: +49 7221 97332 0

E-Mail: datenschutz@posterselect.de

Als verantwortlicher Stelle im Sinne des Datenschutzrechts liegt es in unserer Verantwortung, personenbezogene Daten nur im gesetzlich zulässigen Umfang zu verarbeiten und die Verarbeitung mithilfe angemessener Schutzmaßnahmen abzusichern.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Dr. Georg F. Schröder, LL.M.
legal data Schröder Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Prannerstraße 1

80333 München
Telefon: +49 89. 954 597 52
E-Mail: datenschutz(at)legaldata.law

  1. Verarbeitung von Logdaten beim Seitenaufruf

Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, sendet Ihr Browser bestimmte technische Daten an uns, um eine Verbindung Ihres Endgeräts zu unserem Server und den Abruf unserer Seite zu ermöglichen.

Wir verarbeiten dabei folgende personenbezogenen Datenkategorien:

  • IP-Adresse (diese wird sofort nach Erhebung anonymisiert),
  • Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs,
  • Aufgerufene URLs unserer Unterseiten,
  • Referral-URL (URL der Seite, von der aus Sie auf unsere Seite gelangt sind),
  • http-Statuscode (z.B. erfolgreicher Seitenabruf),
  • Spracheinstellungen im Browser,
  • Betriebssystem, Browsertyp, Modell des Endgeräts.

Diese Daten werden lediglich für den Zeitraum der Sitzung vorgehalten, um diese zwecks konsistenter Darstellung unserer Seite wiedererkennen zu können, solange sie noch aktiv ist und um Angriffe auf unsere Webseite abzuwehren. Zu Nachweiszwecken (z.B. für eine Geltendmachung von oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche) werden diese Daten zudem für einen Zeitraum von bis zu 7 Tagen nach Ablauf der Sitzung gespeichert.

Dies gilt auch für die Nutzung unserer Planungstools (z.B. Plakatkostenplaner, Druckkostenplaner), im Rahmen derer keine zusätzlichen personenbezogenen Daten erhoben werden.

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der Veröffentlichung einer Webseite unseres Unternehmens (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO). Da die Übermittlung der o.g. Datenkategorien technisch erforderlich ist und nicht unterbunden werden kann, besteht insoweit keine Widerspruchsmöglichkeit der Nutzer.

  1. Kontaktformular

Wir bieten auf unserer Webseite ein gesondertes Formular zur schnellen Kontaktaufnahme mit uns an. Dabei verarbeiten wir die im Formular von Ihnen angegebenen Daten einschließlich eines Freitexts (Inhalt der Nachricht). Wenn bestimmte Datenkategorien zwar nicht unbedingt für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich, jedoch für eine weitere Personalisierung unserer Antwort (z.B. die Funktion in Ihrem Unternehmen) oder für eine Kontaktaufnahme auf alternativem Weg (z.B. am Telefon) hilfreich sind, kennzeichnen wir solche Felder als „freiwillig“.

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO). Benötigen wir die von Ihnen angegebenen Daten für die Vorbereitung oder Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.

Sofern die von Ihnen angegebenen Daten nicht für die Vorbereitung oder Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich sind, löschen wir diese unverzüglich nach Abschluss der Bearbeitung Ihres Anliegens.

  1. Kontakt per E-Mail

Daneben können Sie sich auch jederzeit per E-Mail an uns wenden. Wenn Sie uns eine Nachricht an eine auf unserer Webseite angegebene E-Mail-Adresse zukommen lassen, ist die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung unser berechtigtes Interesse an der Bearbeitung Ihrer Anfrage (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

Bitte beachten Sie, dass E-Mails in aller Regel nicht vollständig verschlüsselt versendet werden. Damit besteht – trotz umfangreicher technischer Sicherheitsvorkehrungen – das Risiko eines unbefugten Zugriffs auf die E-Mail-Inhalte durch Dritte, z.B. während der Übermittlung.

Sofern Ihre E-Mail nicht für die Vorbereitung oder Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist, löschen wir diese unverzüglich nach Abschluss der Bearbeitung Ihres Anliegens.

  1. Vertragserfüllung

Wenn wir die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses benötigen, welches zwischen Ihnen und uns geschlossen wird, ist die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO. Dasselbe gilt für solche personenbezogenen Daten, welche uns zur Vorbereitung des Vertragsabschlusses von Ihnen zur Verfügung gestellt werden.

Es kann sich hierbei neben Ihrem Namen und Ihren Kontaktdaten insbesondere um finanzielle Angaben wie z.B. die Bankverbindung, die Steuernummer oder die Umsatzsteuer-ID handeln, welche Sie uns z.B. zur Vorbereitung eines Vertrags zukommen lassen. Wir speichern diese Daten für die Dauer des Bestehens des Vertragsverhältnisses und bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

  1. Bewerbungen

Allgemeines

In diesem Abschnitt möchten wir Sie darüber informieren, in welchem Umfang wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, wenn Sie sich über unser Karriereportal an uns wenden und dort ein Formular zur Bewerbung absenden.

Wir erheben und verarbeiten im Laufe des Bewerbungsverfahrens folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

  • Bewerberstammdaten (Vorname, Name, Anrede, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit),
  • Qualifikationsdaten (Anschreiben, Motivationsschreiben, Lebenslauf, bisherige Tätigkeiten, fachliche Qualifikation und Kompetenzen),
  • freiwillige Angaben, wie z.B. ein Bewerbungsfoto, Angaben zur Schwerbehinderteneigenschaft oder sonstige Informationen, die Sie uns in Ihrer Bewerbung freiwillig mitteilen oder freiwillig hochladen,
  • von der jeweiligen Ausschreibung abhängige Zusatzfragen (z.B. Führerschein, Staatsangehörigkeit),
  • die Kommunikation zwischen Ihnen und uns sowie Kommentare und Bewertungen, die im Zuge Ihres Bewerbungsprozesses zu Ihnen verfasst werden.

Der konkrete Umfang der Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren richtet sich nach der zu besetzenden Stelle. Ist diese bspw. mit gesteigerter finanzieller Verantwortung verbunden, können wir für eine Entscheidung weitere Unterlagen anfordern, z.B. einen auf relevante Eintragungen beschränkten Auszug aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis). Soweit solche zusätzlichen Datenerhebungen für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind, teilen wir Ihnen dies gesondert mit und erläutern die Gründe, aus denen wir die betreffenden Datenkategorien erfassen müssen.

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist § 26 Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Die Verarbeitung dient der Vorbereitung, dem Abschluss und der Durchführung eines Arbeitsvertrags, wofür eine Sichtung und Bewertung der Bewerbungsunterlagen durch die bei uns zuständigen internen Stellen erforderlich ist.

Kommt ein Arbeitsverhältnis nicht zustande, löschen wir Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens innerhalb von sechs Monaten nach der Entscheidung. Dies gilt entsprechend auch für den Fall, dass Sie Ihre laufende Bewerbung selbst zurückziehen möchten.


Empfänger

Ihre Bewerbungsunterlagen leiten wir intern an die hierfür bei uns zuständigen Stellen weiter. Dies sind vor allem die Personalabteilung und die Leitung des jeweiligen Fachbereichs. Daneben können Bewerbungen auch an den Betriebsrat weitergegeben werden, damit dieser dessen gesetzlich vorgesehene Aufgaben erfüllen kann (z.B. Zustimmung zu einer Einstellung).


  1. Cookies

Allgemeines

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und personenbezogene Daten enthalten, z.B. eine Cookie-ID oder Daten zum Surfverhalten auf unserer Seite. Mithilfe von Cookies ist eine Wiedererkennung der Besucher unserer Seite möglich, sowohl im Laufe derselben Sitzung, als auch sitzungsübergreifend. Dies dient vor allem der Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit unserer Seite und der interessenbasierten Ausspielung von Werbeanzeigen. Welche Arten von Cookies wir einsetzen, ist im Detail in dieser Ziffer dargestellt. Eine Übersicht der auf unserer Seite eingesetzten Tools und Plugins von Drittanbietern, welche Cookies setzen können, finden Sie unter weiter unten. Cookies können keine Viren enthalten und auch keinen sonstigen Schaden auf Ihrem Endgerät verursachen.

Manche Cookies werden direkt von uns gesetzt und übermitteln personenbezogene Daten ausschließlich an uns (sog. First Party-Cookies), z.B. zur Speicherung Ihrer Nutzereinstellungen auf unserer Seite. Ansonsten werden überwiegend solche Cookies gesetzt, welche von Drittanbietern stammen und Daten auch an diese übermitteln können (sog. Third Party-Cookies). Third-Party-Cookies können insbesondere von Drittanbieter-Tools gesetzt werden, welche wir auf unserer Seite einbinden, z.B. von Analyse- und Trackingtools oder von Plugins wie z.B. Videoplayer oder Social Media-Buttons.

Cookies können Sie auf unserer Seite über unser sog. Consent-Tool (Cookie-Banner) verwalten. Dieses wird beim ersten Besuch unserer Seite angezeigt und kann jederzeit im weiteren Verlauf erneut aufgerufen werden. Im Consent-Tool sind nur solche Cookies als aktiv voreingestellt, welche für den Betrieb der Seite unbedingt erforderlich sind („Technisch notwendig“). Diese Cookies können nicht abgewählt werden. Alle anderen Cookies werden den Kategorien „Personalisierung“ und „Analyse/Statistiken“ zugeordnet und können entweder einzeln, oder kategorienweise akzeptiert werden. Diese Cookies sind nicht vorausgewählt und werden erst nach einer ausdrücklichen Nutzereinwilligung gesetzt. Zum Teil entspricht die Laufzeit der Cookies lediglich derjenigen der Sitzung, d.h. solche Cookies werden beim Schließen des Browsers oder unserer Webseite gelöscht (sog. Session Cookies). Daneben werden auch Cookies gesetzt, deren Laufzeit die Dauer der Sitzung überschreitet (sog. permanente Cookies). Mithilfe dieser Cookies kann Ihr Browser auch bei einer neuen Sitzung wiedererkannt werden. Die Laufzeit der jeweiligen Cookies ist in unserem Consent-Tool angegeben.

Das Setzen von Cookies können Sie – neben der Nichterteilung einer Einwilligung über unser Consent-Tool  – auch dadurch verhindern, indem Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass dieser ein Nachvollziehen des Webseitenbesuchs mithilfe von Cookies unterbindet (sog. Do-Not-Track-Einstellung) oder generell keine Cookies annimmt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Hilfefunktion Ihres Browsers.


Kategorien von Cookies auf unserer Webseite

Wir unterteilen Cookies in unserem Consent-Tool in folgende Kategorien:

Notwendig: Dies sind solche Cookies, welche für den Betrieb der Kernfunktionalität unserer Webseite erforderlich sind. Dabei handelt es sich z.B. um Cookies, welche eine automatisierte Erkennung einer zusammenhängenden Sitzung durch unsere Server und eine konsistente Anzeige unserer Webseite ermöglichen, oder um solche Cookies, welche der Verwaltung der Nutzereinwilligungen auf unserer Seite dienen. Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist in diesen Fällen unser berechtigtes Interesse an der Bereitstellung unserer Webseite (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

Personalisierung/Präferenzen: Diese Kategorie von Cookies dient der Einbindung zusätzlicher Funktionen in unsere Webseite, welche nicht zwingend für deren Betrieb erforderlich sind, jedoch die Bedienung unserer Seite optimieren. Hierunter zählt z.B. die Erfassung, welche Ansichtseinstellungen Nutzer gewählt haben, um diese über unsere gesamte Webseite hinweg beibehalten zu können. Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO).

Statistiken/Analyse: Statistik-Cookies ermöglichen es uns, die Verwendung unserer Webseite durch Nutzer nachzuvollziehen. Hierfür setzen wir Tools von Drittanbietern ein, welche z.B. die Dauer des Besuchs der Unterseiten oder die Standort- und Spracheinstellungen der Nutzer erfassen und für uns in statistischer Form aufbereiten. Dies dient der kontinuierlichen Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit unserer Seite. Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO).

Widerruf Ihrer Einwilligung, Werbewiderspruch

Ihre Einwilligung in die Verwendung von Cookies können Sie jederzeit zurücknehmen, indem Sie unser Consent-Tool erneut über die „Cookie-Einstellungen“ in der Fußzeile unserer Webseite aufrufen und dort einzelne Tools oder Toolkategorien wieder abwählen.

Daneben können Sie auch die auf Ihrem Gerät gesetzten Cookies jederzeit wieder in den Einstellungen Ihres Browsers löschen. Sofern ein Werbewiderspruch in gesonderten Cookies gespeichert wird, ist es ggf. erforderlich, diese sog. Opt-out-Cookies erneut zu setzen.

Bitte beachten Sie, dass dieses Vorgehen nur das jeweilige Endgerät betrifft, auf dem Sie Ihre Einwilligung verwalten bzw. die gesetzten Cookies löschen. Wenn Sie unsere Webseite mit verschiedenen Geräten aufrufen, werden diese Einstellungen nicht automatisch auf jedes Gerät übertragen und müssen ggf. manuell auf allen Geräten vorgenommen werden.


Auf unserer Webseite gesetzte Cookies

Unter dem Link „Cookie-Einstellungen“ in der Fußzeile unserer Webseite finden Sie unter dem Punkt „Einstellungen“ und „Details“ der jeweiligen Kategorie eine Übersicht der von uns eingesetzten Cookies. Eine Detailübersicht über die von uns eingesetzten Tools und Plugins, von welchen die von uns eingesetzten Cookies verwendet werden, finden Sie unter Ziffer 8.

  1. Auf unserer Seite eingesetzte Tools und Plugins

Wir binden die folgenden Analyse- und Trackingtools sowie Plugins in unsere Webseite ein.

Matomo

Wir verwenden das Tool Matomo zum Zweck der Analyse der Besucherströme auf unserer Webseite. Wir nutzen die erhobenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung dieser Webseite auszuwerten und zu verbessern.

Matomo ist ein Webanalysedienst. Ein Web-Analyse-Tool erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Webseite Sie auf eine Webseite gekommen sind (sogenannter Referrer), auf welche Unterseiten der Webseite Sie wann und aus welcher Region zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer Sie eine Unterseite betrachtet haben. Zudem können Spracheinstellungen auf Ihrem Endgerät, die Art des Endgeräts, das Klickverhalten auf der Seite (Maus- und Scrollbewegungen) sowie bestimmte vordefinierte Aktionen (sog. Conversions) erfasst werden.

Auf Ihrem Endgerät werden Cookies gesetzt, um eine solche Analyse der Webseitennutzung zu ermöglichen. Die so erhobenen Informationen speichern wir ausschließlich auf unseren Servern in Deutschland.

Wir verwenden Matomo mit aktivierter Funktion „Automatically Anonymize Visitor IPs“. Damit werden die erhobenen IP-Adressen gekürzt (sog. IP-Masking). Ein Bezug zu bestimmten Personen kann damit ausgeschlossen werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten mit Hilfe von Matomo ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Matomo ist ein Open Source Projekt. Nähere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://matomo.org/privacy-policy/

Google Maps

Wir binden die Online-Karten des Dienstes Google Maps ein. Google Maps ist ein Dienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Tel: +353 1 543 1000, Fax: +353 1 686 5660, E-Mail: support-deutschland@google.com („Google“).

Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt auf unserer Webseite anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion.

Sofern Sie die auf unserer Webseite eingebundene Komponente Google Maps aufrufen, speichert Google über Ihren Internet-Browser ein Cookie auf Ihrem Endgerät und verarbeitet folgende Daten:

  • Informationen zum Betriebssystem,
  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version,
  • Informationen zu Ihrem Internet-Service-Provider,
  • Ihre IP-Adresse,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Webseiten, von denen aus Sie auf unsere Internetseite gelangt sind,
  • Webseiten, die Sie über unsere Website aufrufen.

Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie in einem Nutzerkonto von Google angemeldet sind. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, besteht die Möglichkeit einer Zuordnung Ihrer Daten zu Ihrem Konto durch Google. Wenn Sie die Zuordnung zu Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, loggen Sie sich bei diesem bitte aus.

Der Anbieter Google hat seinen Hauptsitz in den USA (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten kann damit auch in einem Drittland (einem Land außerhalb der Europäischen Union bzw. der Vertragsstaaten zum Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum) stattfinden. Google verpflichtet sich, sog. EU-Standarddatenschutzklauseln im Sinne von Art. 46 DS-GVO abzuschließen. Aufgrund dieses vertraglichen Regelwerks sind Empfänger auch in Drittstaaten zur Einhaltung eines Datenschutzstandards verpflichtet, welcher dem europäischen im Wesentlichen entspricht. Bitte beachten Sie jedoch, dass nicht in jedem Fall die tatsächliche Einhaltung der sich aus den EU-Standarddatenschutzklauseln ergebenden Anforderungen sichergestellt werden kann (z.B. aufgrund von behördlichen Zugriffen auf die Daten im Empfängerland).

Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website.

Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von personalisierter Werbung.

Wir nutzen Google Maps, um Ihnen auf unserer Webseite Online-Karten, insbesondere zur Wegbeschreibung, anzeigen zu können.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Die gespeicherten Daten werden von uns gelöscht, sobald sie für die dargestellten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Sie können die Übermittlung der Daten an Google verhindern, indem Sie in Ihren Browsereinstellungen JavaScript deaktivieren. In diesem Fall können Sie Google Maps auf unserer Webseite jedoch nicht nutzen.

Nähere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Google:

https://policies.google.com/terms?gl=DE&hl=de

Nähere Informationen in den zusätzlichen Nutzungsbedingungen von Google Maps:     
www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html

Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen von Google:

http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Verwaltung von Nutzereinwilligungen

Auf unserer Seite setzen wir das Consent-Tool „CCM19“ der Papoo Software & Media GmbH (Auguststr. 4 53229 Bonn) ein. Das Consent-Tool wird durch unseren Dienstleister Open New Media GmbH (Simrockstraße 5 56075 Koblenz) gehostet. Unser Dienstleister ist in unserem Auftrag tätig.

Mithilfe von CCM19 wird Ihnen beim erstmaligen Aufruf unserer Seite ein sog. Cookie-Banner angezeigt, in welchem Sie Ihre Einwilligungen in das Setzen von Cookies sowie ähnlicher Technologien bzw. die Verwendung von Cookie-Kategorien verwalten können. Das Cookie-Banner können Sie auch jederzeit nachträglich aufrufen und Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

Die von Ihnen getroffenen Einstellungen werden in gesonderten Cookies gespeichert, wobei auch personenbezogene Daten verarbeitet werden. Dabei handelt es sich um folgende Datenkategorien:

  • Anonymisierte IP-Adresse,
  • Datum und Uhrzeit der Einwilligung,
  • Angaben zum Browser,
  • die URL unserer Unterseite, von welcher aus Sie Ihre Einwilligung erteilt haben,
  • ein zufälliger und verschlüsselter Key,
  • der Einwilligungsstatus, welcher als Nachweis der Einwilligung dient.

Die mithilfe unseres Tools erteilten Cookie-Einwilligungen werden für einen Zeitraum von 12 Monaten gespeichert.

Der Einsatz unseres Consent-Tools erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

  1. Social Media

Allgemeines

Sie finden uns in verschiedenen sozialen Medien mit einem eigenen Auftritt. Hierdurch möchten wir Ihnen ein breites Informationsangebot zur Verfügung stellen und uns mit Ihnen zu für Sie potenziell wichtigen Themen austauschen. Neben dem jeweiligen Anbieter der sozialen Netzwerke erheben und verarbeiten auch wir auf unseren Profilseiten personenbezogene Nutzerdaten.

Wir verweisen auf dieser Webseite auf unsere Präsenzen in sozialen Netzwerken. Hierzu binden wir eine Grafik des jeweiligen Netzwerks ein, welche auf unsere Profilseite verlinkt. Beim Laden unserer Webseite werden noch keine Daten an die Betreiber der sozialen Netzwerke übertragen, sondern erst, wenn Sie aktiv dem Link zu unserem Profil bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk folgen.

Hierbei können – betreiberabhängig – vor allem folgende Datenkategorien verarbeitet werden:

  • IP-Adresse,
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs,
  • besuchte Seite im sozialen Netzwerk,
  • Referral-URL (Seite, von der der Nutzer auf eine Profilseite des sozialen Netzwerks gelangt ist),
  • URLs der aus dem sozialen Netzwerk heraus aufgerufenen internen und externen Seiten,
  • Endgerät des Nutzers (Desktop, Smartphone, Tablet),
  • Spracheinstellungen des Nutzers,
  • Region des Nutzers.

Wenn Sie unsere Profilseite bei einem sozialen Netzwerk aufrufen, kann der Betreiber des sozialen Netzwerks unabhängig davon, ob Sie ein Konto bei dem Netzwerk haben oder ob Sie dort eingeloggt sind, Cookies auf Ihrem Endgerät setzen. Bei Cookies handelt es sich um Datenpakete, die Endgeräte des Nutzers mit einer bestimmten Kennung markieren (Ziffer 10). Cookies werden vor allem gesetzt, um den Besuchern der sozialen Netzwerke, darunter auch unserer Profilseiten, personalisierte Werbung anzeigen zu können.

Dies geschieht z.B. dadurch, dass Nutzern auf den Seiten des sozialen Netzwerks Anzeigen von Werbepartnern des Netzwerks eingeblendet werden, deren Webseiten diese zuvor besucht haben. Daneben ermöglichen es Cookies, Statistiken über die Nutzung der jeweiligen Profilseite zu erstellen (z.B. Anzahl der Seitenaufrufe, Zielgruppen).

Sofern wir solche Statistikanalysen vom Betreiber des sozialen Netzwerks erhalten, werden die Daten zuvor von diesem anonymisiert, d.h. eine Zuordnung von Nutzungsdaten zu einem einzelnen Nutzer ist uns nicht möglich. Wenn Sie bei dem sozialen Netzwerk eingeloggt sind, kann jedoch ggf. der Betreiber des sozialen Netzwerks den Aufruf unseres Profils beim sozialen Netzwerk Ihrem dort bestehenden Konto zuordnen. Wollen Sie verhindern, dass die erhobenen Daten unmittelbar Ihrem Benutzerkonto zugeordnet werden können, müssen Sie sich vor dem Anklicken der Grafik in dem jeweiligen sozialen Netzwerk ausloggen.

Wir haben keinen Einfluss darauf, welche Daten vom Betreiber des sozialen Netzwerks erhoben und übermittelt werden, an welche Drittempfänger eine Übermittlung durch den Betreiber des sozialen Netzwerks erfolgt und wie lange die Daten vom Betreiber des sozialen Netzwerks gespeichert werden. Hierzu verweisen wir auf die Datenschutzerklärung des jeweiligen sozialen Netzwerks.

Wir betreiben unsere Social Media-Präsenzen, um über unsere Angebote und Services zu informieren sowie eine zusätzliche Kontaktmöglichkeit bereitzustellen. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an Öffentlichkeitsarbeit (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO). Rechtsgrundlage für die Verwendung von Social Plugins wie z.B. „Teilen“-Buttons ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO).

Private Nachrichten, die Sie uns über die sozialen Netzwerke zukommen lassen, löschen wir binnen eines Jahres nach der letzten Kommunikation mit Ihnen. Öffentliche Posts von Ihnen (z.B. in unserer Timeline) lassen wir dauerhaft veröffentlicht, bis Sie ausdrücklich deren Löschung verlangen, oder die betreffenden Posts selbst löschen.

Wir behalten uns vor, auf unserer Profilseite veröffentlichte rechtswidrige Inhalte zu löschen, z.B. Urheberrechtsverstöße oder strafrechtlich relevante Äußerungen. Darüber hinaus speichern wir Usernamen und Kommentare, die wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht werden. Diese werden nur zum ggf. erforderlichen Nachweis bei rechtlichen Auseinandersetzungen innerhalb der Verjährungsfrist nachgehalten.

Wir sind nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs mit dem Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerks für den Betrieb unserer Profilseite hinsichtlich der Einhaltung der Vorschriften zum Datenschutz gemeinsam verantwortlich. In diesem Rahmen stellt der Betreiber des sozialen Netzwerks die dazugehörige IT-Infrastruktur sowie die Webseite des sozialen Netzwerks bereit und ist der primäre Ansprechpartner, wenn es um die Verarbeitung Ihrer Daten auf den Seiten des sozialen Netzwerks geht (z.B. Auskunft oder Löschung). Hinsichtlich der Datenverarbeitung auf sozialen Netzwerken empfehlen wir daher, sich bei Auskunftsanfragen oder anderen Fragen zu Nutzerrechten wie z.B. bei einer Löschungsanfrage direkt an das jeweilige soziale Netzwerk zu wenden, da nur die Betreiber der sozialen Netzwerke den vollständigen Zugriff auf Ihre Nutzerdaten haben. Ihre gesetzlichen Rechte können Sie jedoch auch uns gegenüber geltend machen. Wir leiten Ihre Anfragen in diesem Fall ggf. an den Betreiber des sozialen Netzwerks weiter.

Wir betreiben Profilseiten bei den nachfolgend aufgeführten sozialen Netzwerken.

LinkedIn

Beim Aufruf unserer LinkedIn-Seite werden personenbezogene Nutzerdaten durch die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland („LinkedIn“) verarbeitet.

Wir nutzen die von LinkedIn bereitgestellten Analytics-Funktionen, um die Performance unserer LinkedIn-Seite optimieren zu können. Dabei stellt uns LinkedIn eine statistisch aufbereitete, d.h. anonymisierte, Zusammenstellung bestimmter Angaben zur Verfügung. Diese umfasst unter anderem die folgenden Datenkategorien: Conversions (Erreichen bestimmter Zielvorgaben wie z.B. Anmeldungen zu Veranstaltungen, Leads), Nutzeraktionen (z.B. Klicks, Aufrufe von bestimmten Anzeigen) und Zielgruppen (z.B. berufliche Position, Branche). Rückschlüsse auf einzelne Nutzer sowie Zugriffe auf einzelne Nutzerprofile durch uns sind dabei nicht möglich.

Weitere Informationen zu den Analytics-Funktionen von LinkedIn finden Sie unter: https://business.linkedin.com/de-de/marketing-solutions/reporting-analytics

Daneben ist uns auch eine Suche nach passenden Kandidaten für zu besetzende Stellen an Hand bestimmter Merkmale (z.B. aktuelle Position, Kenntnisse, Berufserfahrung, Gehaltsvorstellungen) möglich. Auf diese Weise können uns konkrete LinkedIn-Profile angezeigt wer-den, welche wir direkt kontaktieren können.

Die Datenschutzerklärung von LinkedIn finden Sie unter: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy


XING

Beim Aufruf unseres XING-Profils werden personenbezogene Nutzerdaten durch die New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg („XING“) verarbeitet.

Wir nutzen die Funktion „Recruiter Insights“ von XING. Dies ermöglicht es uns, anhand bestimmter Zielvorgaben (z.B. aktuelle Position, Kenntnisse, Berufserfahrung, Gehaltsvorstellungen) passende Kandidaten für zu besetzende Stellen zu finden und diese direkt zu kontaktieren. Die verarbeiteten Datenkategorien können dabei sämtliche vom Nutzer auf dessen eigener Profilseite angegebenen Informationen umfassen. Daneben ermöglichen es uns statistische, d.h. anonymisierte, Auswertungsfunktionen von „Recruiter Insights“, die Effektivität unserer Kandidatensuche zu messen, z.B. mithilfe von Informationen dazu, auf welche Weise Kandidaten in unseren Bewerberpool aufgenommen wurden (d.h. über Stellenanzeigen, Projekte, Empfehlungen oder auf sonstige Weise) oder zur Antwortrate. Nutzer von XING können in den Einstellungen für Werbepräferenzen in ihrem Konto beeinflussen, inwieweit ihr Nutzerverhalten bei dem Besuch auf unserer XING-Seite erfasst werden darf.

Die Datenschutzerklärung von XING finden Sie unter: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

  1. Weitere Datenkategorien

Das Angebot auf unserer Webseite und in unseren Präsenzen in den sozialen Medien ist nicht darauf ausgelegt, besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 DS-GVO zu verarbeiten, z.B. Informationen zu Gesundheit, Herkunft oder Religion. In der Regel verarbeiten wir daher keine solchen besonderen Datenkategorien, sofern diese uns nicht aus eigener Initiative heraus zur Verfügung gestellt werden, z.B. in einem Kontaktformular (Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO).

  1. Weitere Empfänger

Wenn wir externe Dienstleister einschalten, welche mit den uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in Berührung kommen, werden diese in der Regel als sog. Auftragsverarbeiter für uns tätig. Dies bedeutet, dass wir mit ihnen einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DS-GVO schließen, aufgrund dessen sie verpflichtet sind, die Daten ausschließlich nach unseren Vorgaben zu verwenden. Wir wählen unsere Dienstleister sorgfältig aus und verpflichten diese zur Vertraulichkeit. Externe Dienstleister können wir z.B. in den Bereichen IT (Hosting, Cloud-Dienste), Kundenverwaltung (sog. Customer Relationship Management-Systeme) und Marketing (Mailingtools, Analyse- und Trackingtools auf unserer Webseite) einsetzen.

Sofern personenbezogene Daten für die Vorbereitung oder Durchführung einer Rechtsstreitigkeit oder ein Vorgehen gegen Rechtsverstöße erforderlich sind, können diese auch im dafür erforderlichen Umfang verarbeitet werden (z.B. Weitergabe an Rechtsanwälte). Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist in diesem Fall die Wahrnehmung unseres berechtigten Interesses an einem rechtlichen Vorgehen (§ 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

Daneben können personenbezogene Daten auch aufgrund gesetzlicher Verpflichtung, vollziehbarer behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung an zuständige staatliche Stellen (z.B. zwecks Strafverfolgung) übermittelt werden (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO).

  1. Speicherdauer

In Abhängigkeit von der Rechtsgrundlage der Verarbeitung speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die folgenden Zeiträume:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO): Für die Dauer des Bestehens Ihrer Einwilligung, d.h. bis zur vollständigen Erledigung des Zwecks, zu dem Sie eingewilligt haben (z.B. für die Laufzeit eines Cookie, Ziffer 10), oder bis zu Ihrem Widerruf der Einwilligung. Daten, welche wir zwecks personalisierter Werbung erheben, speichern wir maximal 12 Monate ab dem Zeitpunkt, zu dem wir Sie das letzte Mal kontaktieren.
  • Vorbereitung oder Durchführung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO): Für die Dauer des Vertragsverhältnisses sowie der einschlägigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, welche bis zu 10 Jahre betragen können.
  • Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO): Für die Dauer des Bestehens der rechtlichen Verpflichtung, z.B. bis zur Erfüllung einer Anordnung der Strafverfolgungsbehörden.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO: Für die Dauer des Bestehens unserer berechtigten Interessen (z.B. bis zur vollständigen Bearbeitung Ihrer Anfrage) oder bis zu Ihrem Widerspruch gegen die Datenverarbeitung.

Gesetzliche Aufbewahrungspflichten können sich vor allem aus Handelsrecht (Handelsgesetzbuch) und Steuerrecht (Abgabenordnung) ergeben und bis zu 10 Jahre ab dem Schluss des Jahres, in dem die Daten angefallen sind, betragen (§ 257 HGB, § 147 AO). Wenn wir Ihre Daten ausschließlich für die Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten vorhalten, sperren wir diese für jegliche sonstige Verwendung und löschen die Daten unverzüglich nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen.

Wenn Sie Ihre Einwilligung in den Erhalt von Werbung widerrufen oder generell der Direktwerbung widersprechen, sperren wir Ihre Daten für jegliche werbliche Verwendung und speichern Ihren Namen, Ihre Anschrift und ggf. Ihre E-Mail-Adresse in entsprechenden Sperrlisten, welche wir bei unseren Werbemaßnahmen berücksichtigen. Damit ist gewährleistet, dass Sie keine unerwünschte Werbung erhalten.

  1. Ihre gesetzlichen Rechte

Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO): Sie haben ein Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten. Dies beinhaltet zunächst die Information darüber, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie ein Recht auf Auskunft über die verarbeiteten Daten und zusätzlich über: a) die Zwecke der Verarbeitung, b) die Kategorien der verarbeiteten Daten, c) die Empfänger der Daten, d) die anwendbaren Datenschutzgarantien bei einer Übermittlung der Daten an Empfänger außerhalb der Europäischen Union, e) die Speicherdauer, f) Ihre gesetzlichen Rechte zum Datenschutz, g) die Herkunft der Daten und h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung. Zudem haben Sie Anspruch auf Bereitstellung einer Kopie Ihrer personenbezogenen Daten, soweit hierdurch nicht die Rechte Dritter beeinträchtigt werden.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO): Sie haben ein Recht auf Berichtigung, wenn die verarbeiteten Sie betreffenden Daten unrichtig sind. Werden unvollständige Daten verarbeitet, haben Sie ein Recht auf Vervollständigung, wenn dies zur Erreichung des Verarbeitungszwecks erforderlich ist.

Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO): Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn a) diese für die Zwecke ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind, b) Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung widerrufen und keine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht, c) Sie der Verarbeitung widersprechen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für eine weitere Verarbeitung bestehen, d) Sie der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung widersprechen, e) die personenbezogenen Daten in der Vergangenheit unrechtmäßig verarbeitet wurden, f) wir zur Löschung rechtlich verpflichtet sind oder g) es sich um personenbezogene Daten Minderjähriger handelt, welche im Zuge eines Angebots, welches sich direkt an Kinder richtet, verarbeitet werden. Haben wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind zu deren Löschung verpflichtet, informieren wir auch die weiteren Empfänger darüber, dass Sie Ihr Recht auf Löschung geltend gemacht haben. Ein Recht auf Löschung besteht insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung der Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO): Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten a) für den Zeitraum der Prüfung, wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, b) die Verarbeitung ohne gesetzliche Grundlage erfolgt ist, Sie jedoch nicht die Löschung, sondern eine Einschränkung der Verarbeitung wünschen, c) wir Ihre Daten nicht mehr für die ursprünglichen Zwecke benötigen, Sie diese jedoch zur Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder d) für den Zeitraum der Prüfung, wenn Sie der Verarbeitung widersprochen haben und noch nicht feststeht, ob Ihre berechtigten Gründe unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung überwiegen. Im Falle einer Einschränkung der Verarbeitung dürfen wir Ihre Daten neben den in diesem Absatz genannten Zwecken nur dann verarbeiten, wenn Sie i) hierin gesondert einwilligen, die Verarbeitung ii) der Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder iii) dem Schutz der Rechte einer anderen Person dient oder iv) die Verarbeitung aufgrund eines wichtigen öffentlichen Interesses erforderlich ist.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO): Sie haben ein Recht auf Herausgabe derjenigen personenbezogenen Daten über Sie, welche Sie uns selbst bereitgestellt haben. Die Herausgabe der Daten an Sie muss dabei in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erfolgen. Sofern Sie uns Ihre Daten aufgrund einer Einwilligung oder eines Vertrags zur Verfügung gestellt haben und Ihre Daten automatisiert verarbeitet werden, können Sie diese Daten ohne weiteres sowohl selbst an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, als auch Ihren Anspruch auf Übermittlung der Daten durch uns an den anderen Verantwortlichen geltend machen. Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit schließt die Geltendmachung des Rechts auf Löschung nicht aus. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine solche Verarbeitung, welche zur Erfüllung einer Aufgabe erforderlich ist, welche im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Befugnisse erfolgt.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DS-GVO): Sie haben ein Recht auf Widerspruch gegen eine Verarbeitung Ihrer Daten aus Gründen, welche sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, wenn die Verarbeitung auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO) oder zur Erfüllung einer Aufgabe erforderlich ist, welche im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Befugnisse erfolgt (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO). Dies gilt auch für ein etwaiges Profiling. Nach Erklärung Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende und überwiegende Gründe für eine weitere Verarbeitung nachweisen, oder die Verarbeitung dient der Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Im Falle der Direktwerbung können Sie jederzeit ohne weiteres der Verarbeitung zu solchen Zwecken, einschließlich zum Zwecke eines Profiling, widersprechen.

Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO): Eine erteilte datenschutzrechtliche Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO), z.B. hinsichtlich des Versands eines Newsletters, können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen. Dies bedeutet, dass wir unverzüglich nach Erhalt Ihres Widerrufs die betreffende Datenverarbeitung einstellen und eine vor Ihrem Widerruf auf der Grundlage einer Einwilligung erfolgte Datenverarbeitung (für die Vergangenheit) rechtmäßig bleibt. Sie müssen keine Gründe für Ihren Widerruf anführen und können uns diesen auf jedem auf unserer Webseite angegebenen Kontaktweg zukommen lassen. Daneben bestehen gesonderte vereinfachte Widerrufsmöglichkeiten, z.B. per Abmeldelink in Newslettern.

Sind Sie der Auffassung, dass die Datenverarbeitung nicht im Einklang mit datenschutzrechtlichen Vorschriften, vor allem der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz, erfolgt, können Sie bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde Beschwerde einreichen. Sie können sich dabei insbesondere an die Aufsichtsbehörde an Ihrem Wohnort, am Ort Ihres Arbeitsplatzes oder am Ort des vermuteten Datenschutzverstoßes wenden. Etwaige weitere Rechtsbehelfe, z.B. vor den Gerichten, werden dadurch nicht ausgeschlossen.

  1. Aktualisierung dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise können wir von Zeit zu Zeit aktualisieren, z.B. um neue Online-Services von uns zu integrieren, oder die Erklärung an eine neue Rechtslage anzupassen.

Sofern neue Verarbeitungszwecke hinzukommen und solche Daten von Ihnen betroffen sind, welche Sie uns vor der jeweiligen Aktualisierung dieser Erklärung bereitgestellt haben, holen wir hinsichtlich der neuen Verarbeitungen eine gesonderte Einwilligung von Ihnen ein, wenn dies gesetzlich erforderlich ist, oder informieren Sie z.B. per E-Mail über solche wesentlichen Änderungen dieser Datenschutzhinweise.

Stand: August 2022